INDIEN

AIAYU IN INDIEN

Indien ist ein unglaubliches und riesiges Land, das man schwer in einzelnen Worten beschreiben kann, da es ein großer, uralter und vielfältiger Subkontinent ist, auf dem über eine Milliarde Menschen leben. Viele Gemeinschaften in Indien sind tief mit alten Traditionen verwurzelt was eine erstaunliche Vielfalt an lokalen Handwerkskulturen im ganzen Land hervorgebracht hat.

Wir wurden von Indien wegen seiner unübertroffenen Fähigkeiten im Baumwollanbau und in der Baumwollherstellung angezogen. Darüber hinaus wollten wir in indische Landwirte und Lieferanten, die hart daran arbeiten verantwortungsbewusst zu produzieren, investieren. Dies war uns besonders wichtig, da die konventionelle Produktion aufgrund der globalen Nachfrage tief verwurzelt ist.

BIO-BAUMWOLLE – EIN SCHRITT IN DIE RICHTIGE RICHTUNG

Wir sind uns den negativen Folgen von konventionellem Baumwollanbau bewusst. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, die Dinge bei der Baumwollbeschaffung in Indien anders anzugehen. Wir verwenden ausschließlich 100% Bio-Baumwolle, die mit Regenwasser bewässert wurde und GOTS-zertifiziert ist.

Wir achten sehr darauf, dass unsere Bio-Baumwolle nach den höchsten ethischen und nachhaltigen Standards angebaut und verarbeitet wird. Von der Saat bis hin zum finalen Kleidungsstück.

CHETNA

Wir beziehen die meiste unserer Bio-Baumwolle von Chetna, einer non-profit Organisation die kleinen Familienhöfen dabei hilft, ein Einkommen durch nachhaltige Landwirtschaft zu sichern. Die Organisation erwirbt die Wolle mit über dem Marktdurchschnitt liegenden Preisen und sicheren Verträgen, sodass die Landwirte ein höheres und sichereres Einkommen haben.

Chetna bringt den Landwirten bei, wie sie Baumwolle auf eine nachhaltige Weise anbauen können – indem Pestizide, GMO Saaten, Monokulturen und künstliche Düngemittel durch natürliche Alternativen ersetzt werden. Durch diese Techniken können die Partner-Landwirte von Chetna ihren Wasserverbrauch reduzieren, die Gesundheit der Böden fördern und die Biodiversität steigern.

Die Anzahl der Familien, die mit Chetna zusammenarbeiten, steigt jedes Jahr stätig an – und führt dazu, dass immer mehr Landwirte von konventionellem Baumwollanbau zur ökologischen Landwirtschaft umstellen.

ZERO WASTE INITIATIVE

Die Textilindustrie ist für ihre große Müllproduktion bekannt – Millionen Tonnen von Textilresten werden jedes Jahr weggeschmissen. Wenn man bedenkt, wie viele Ressourcen für die Textilherstellung benötigt werden, ist dies nicht akzeptabel. Um dieses Problem zu verringern, haben wir ein Zero Waste Programm in Indien für unsere Baumwollproduktion ins Leben gerufen.

Wir verwenden jährlich 2000 Kilo Textilreste von Bio-Baumwolle aus unserer Produktion und anderen Herstellern wieder. Wir verwenden viele dieser Reste, um z.B. Bänder für Geschenkverpackungen und Kleidungsetiketten herzustellen, anstatt dabei auf Papier und Plastik angewiesen zu sein. Die Jutetasche, die Sie bei Ihrer Bestellung auswählen können, wird z.B. aus Textilresten hergestellt, die vor der Müllhalde gerettet worden sind.

Wir upcyclen diesen „Müll“ auch um größere Einzelartikel zu fertigen, wie unsere Raw Rugs. Wir spenden alle Gewinne aus den Zero Waste Produktionen an eine lokale Schule für Kinder mit Behinderungen, die „TEARS“ heißt, eine Abkürzung für „Train, Educate And Rehabilitate Socially“.